Die 10 Verheissungen

Die jenen gelten, die den heiligen Josef verehren!

 

Vom 3. bis zum 10. März 1998 haben Josef, Maria und Jesus in Manaus zehn Verheissungen grosser Gnaden für all jene angekündigt, die das keusche Herz des hl. Josef lieben und es verehren. Das ist eine grosse Ermutigung für uns alle, um es an jedem Tag unseres Lebens gläubig zu verehren.

 

1.   Ich verspreche denen, die mein keusches Herz ehren und hier auf der Erde gute Werke für die Bedürftigen tun, insbesondere für die Kranken und Sterbenden, deren Trost und Schutzpatron ich bin, dass sie im letzten Augenblick ihres Lebens die Gnade eines guten Todes erhalten werden. Ich selber werde der Fürsprecher dieser Seelen vor meinem Sohn Jesus sein… gemeinsam mit meiner Braut, der heiligen Maria.

 

2.   Ich verspreche die Gnade, in der heiligen Reinheit der Seele und des Leibes zu leben, sowie die Kraft und die erforderlichen Mittel, um alle Angriffe und Versuchungen des Teufels zu überwinden. Ich selbst werde sie als meinen kostbaren Anteil beschützen. Diese Gnade gilt nicht nur all jenen, die mein Herz verehren, sondern auch all ihren Lieben, die göttliche Hilfe nötig haben können.

 

3. Ich verspreche,  von Ihm die Gnade zu erbitten die schwierigsten Probleme zu lösen und den dringendsten Bedürfnissen Abhilfe zu schaffen, die in den Augen der Menschen unlösbar zu sein scheinen, die aber durch meine Fürbitte bei Gott möglich werden.

 

4.   Ich verspreche die Gnade, dass sie von mir in den grössten Betrübnissen der Seele, und falls sie in der Gefahr der Verdammnis sind, wenn sie unglücklicherweise die göttliche Gnade aufgrund ihrer schweren Sünden verlieren würden, getröstet werden.

 

5.   Ich verspreche, dass sie in den Schwierigkeiten und Prüfungen des Lebens nicht im Stich gelassen werden, denn ich werde den Herrn bitten, ihnen mit seiner göttlichen Vorsehung bei materiellen und geistigen Problemen zu helfen.

 

 6.   Die Väter und Mütter, die sich meinem Herzen weihen, werden mit ihren Familien meine Hilfe sowohl in ihren Sorgen und Nöten als auch bei der Erziehung und der Ausbildung ihrer Kinder erfahren, denn da ich den Sohn des Allerhöchsten in den heiligen göttlichen Gesetzen erzogen habe, werde ich allen Vätern und Müttern helfen, ihre Kinder, die sie mir geweiht haben, in der Liebe und gemäss der heiligen göttlichen Gesetze zu erziehen, damit sie den sicheren Weg des Heils finden.

 

 7.   Ich verspreche die Gnade meines Schutzes gegen alle Übel und Gefahren. Diejenigen, die mir vertrauen, werden sich nicht durch das Unheil von Kriegen, von Hungersnöten, von der Pest und anderen Kalamitäten niederdrücken lassen, sondern sie werden mein Herz als Ort der Zuflucht und des Schutzes haben. Hier, in meinem Herzen, werden sie alle in den kommenden Zeiten gegen die göttliche Gerechtigkeit geschützt sein, denn diejenigen, die sich meinem Herzen weihen indem sie es ehren, werden von meinem Sohn Jesus mit den Augen der Barmherzigkeit angeschaut werden, da Jesus seine Liebe ausgiessen wird und er alle, die ich in mein Herz legen werde, zur Herrlichkeit seines Reiches bringen wird.

 

 8.   Alle, die die Verehrung meines Herzens verbreiten und sie mit Liebe und von Herzen praktizieren, haben die Gewissheit, dass ihre Namen darin eingeprägt sind, wie auch das Kreuz meines Sohnes Jesus und das M von Maria als Wunden eingeprägt sind. Dies gilt auch für alle Priester, denn ich liebe sie auf besondere Weise. Die Priester, die meinem Herzen Verehrung entgegenbringen und diese Verehrung verbreiten, werden die von Gott gewährte Gnade haben, selbst die ganz verhärteten Herzen tiefer zu  berühren und die hartnäckigsten Sünder zu bekehren.

 

9.   Maria: «Der ewige Vater erlaubt mir, euch in dieser Nacht die Verheissung meines unbefleckten Herzens zu enthüllen, die allen gilt, die das Herz meines Bräutigams fromm ehren und lieben werden: Ihnen wird in besonderer Weise meine mütterliche Gegenwart in ihrem Leben zuteil, denn ich werde an der Seite eines jeden meiner Söhne und einer jeden meiner Töchter sein; ich werde ihnen helfen und sie trösten… und allen, die sich vertrauensvoll an mein Herz wenden, verspreche ich, beim ewigen Vater, bei meinem göttlichen Sohn Jesus und beim Heiligen Geist Fürsprache einzulegen, um vom Herrn die Gnade vollendeter Heiligkeit zu erlangen, sowie die Gnade, meinen Bräutigam Josef in seinen Tugenden nachzuahmen und so zur Vollkommenheit der Liebe zu gelangen, wie er sie gelebt hat.»

 

10. Jesus: «Alle, die das keusche Herz meines jungfräulichen Vaters Josef verehren, werden am letzten Tag ihres Lebens, in ihrer Todesstunde, die Gnade empfangen, die Täuschungen des bösen Feindes, der gegen das Heil ist, zu überwinden und sie werden den Sieg und den Lohn erlangen, den sie im Reich meines himmlischen Vaters verdienen. Diejenigen, die dieses keusche Herz in dieser Welt mit Hingabe verehren, sollen gewiss sein, dass sie im Himmel grosse Herrlichkeit empfangen werden, eine Gnade, die all jenen nicht zuteilwerden wird, die es nicht so verehren wie ich es fordere. Den Seelen, die meinen jungfräulichen Vater Josef mit Hingabe ehren, wird die glückselige Schau der heiligsten Dreifaltigkeit zuteil und sie werden eine vertiefte Erkenntnis des einen und dreifaltigen Gottes haben, der dreimal heilig ist. Im Himmelreich werden sie sich auch in besonderer Weise an der Gegenwart meiner himmlischen Mutter und meines jungfräulichen Vaters sowie meiner himmlischen Wunder erfreuen, die ihnen allen in der Ewigkeit vorbehalten sind. Diese Seelen werden der heiligsten Dreifaltigkeit und meiner Mutter, der heiligen Maria, besonders lieb sein, und sie werden wie die schönsten Lilien das ganz keusche Herz meines jungfräulichen Vaters Josef umgeben.

 

Das ist mein grosses Versprechen für alle Menschen auf der ganzen Welt, die meinen jungfräulichen Vater Josef verehren.