Gebete bei geistigen Angriffen:

  

„Lieber Jesus, zeige mir die Wege, mit denen mich Satan in diesem gegenwärtigen Augenblick angreift. Sei Du meine Rüstung und stärke mich gegen diese Angriffe. Amen.“

  

Das folgende Gebet wurde von Jesus am 13. Juli 2007 gegeben und sollte mit dem obigen Gebet zusammen gebetet werden:

  

„Deine Worte, Herr, sind Licht und Wahrheit. Deine Vorsehung, Deine Barmherzigkeit und Deine Liebe kommen zu mir in Wahrheit gekleidet. Steh mir bei dass ich immer in Deiner Wahrheit lebe. Hilf mir, Satans List in meinen eigenen und in den Gedanken, Worten und Werken anderer zu erkennen. Lass nicht zu, dass die Demut mich verlässt, denn ich weiß, dass sie die Wahrheit selbst ist. Amen.“

  

 

Schlüssel zum Unbefleckten Herzens Mariens

   

M

 

aria, Schutzherrin unseres Glaubens, höre unser Gebet und bitte Deinen Geliebten Sohn, unseren Glauben in Sein Heiligstes Herz aufzunehmen. Bitte Ihn, unseren Glauben in Seinen Wunden zu bergen und vor allem Bösen zu bewahren. Amen.

  

Für alle, die andächtig dieses Gebet verrichten, hat Maria von Ihrem Göttlichen Sohn folgende Gnadenverheißungen erhalten:

  

1.   Die Lauwarmen, die andächtig Mein Gebet verrichten, werden eifriger im Glauben werden.

 

2.   Die Sünder, die dieses Gebet beten, werden die Gnade erhalten, die Hindernisse auf ihrem Glaubensweg zu erkennen.

 

3.   Alle, die Mein Gebet mit aufrichtiger Absicht beten, werden in all ihren Prüfungen Frieden erhalten. 

 

Satan hat dort keine Macht, wo Ich unter dem Titel ‚Maria, Schutzherrin (Hüterin) des Glaubens’ (original: Fortress = Festung,) angerufen werde. Zweifel und Versuchungen müssen bei diesem Namen weichen, und Ich werde allen schnell zur Hilfe eilen, die Mich unter diesem Titel anrufen.

  

 

M

 

aria, Hüterin des Glaubens, behüte meinen Glauben und berge ihn in Deinem Unbefleckten Herzen, der ,Zuflucht der Heiligen Liebe’. In der Geborgenheit Deines Herzens und des mit Dir vereinten Heiligsten Herzens Jesu, Deines Sohnes, bewahre meinen Glauben vor aller Verirrung und jeder Schwäche. Amen.“