Gebet

welches am hl. Grabe in Jerusalem gefunden worden ist

 

Anrufung zu Gott und dem hl. Kreuz Christi

  

Dieses kräftige und für alle Menschen heilsame Gebet zum hl. Kreuz Christi wurde im Jahre 1505 auf dem Grabe unseres Herrn gefunden. Als Kaiser Karl zu Felde zog, erhielt er es vom Papst zum Geschenke und schickte es nach St. Michael in Frankreich, wo es auf einem Schilde in goldenen Buchstaben wunderschön ausgedruckt zu lesen ist.

 

Wer dieses Gebet täglich betet oder beten hört, oder bei sich trägt, oder wer täglich 5 Vater unser und ebenso viele Ave Maria zu Ehren des bitteren Leidens und Sterbens unseres Herrn Jesu Christi betet, wird nicht des jähen Todes sterben, in keinem Wasser ertrinken, in keinem Feuer verbrennen, in keiner Schlacht umkommen, und von keinem Gift Ungemach haben. Eine Frau in Kindesnöten, wenn sie dieses Gebet betet oder beten hört, wird sogleich entbunden und eine fröhliche Mutter sein und das neugeborene Kind wird, wenn man ihm dieses Gebet in die rechte Seite legt, von vielen Unglücken befreit sein. Wer dieses Gebet bei sich trägt, wird von keiner fallenden Krankheit geplagt sein. Seht ihr einen mit St. Johannes- oder Cornelius-Krankheit behafteten Menschen auf der Strasse fallen und legt ihm dieses Gebet in die rechte Seite, so wird er gleich aufstehen und sich seiner Genesung freuen.

 

Wer dieses Gebet von Haus zu Haus bringt, wird von mir gesegnet; wer aber darüber spottet, wird von mir verflucht. Das Haus, worin sich dieses Gebet befindet, wird von Blitz keinen Schaden leiden. Wer dieses Gebet täglich betet oder beten hört, wird 3 Tage vor seinem Tod ein Zeichen von Gott sehen, nämlich: Dieser ist mein Sterbetag.

  

 

Anrufung zu Gott und dem Heiligen Kreuz Christi:

Gebenedeit sei der Herr Jesus Christus, der an dem Holz des hl. Kreuzes für unsere Sünden gestorben ist.

 

O hl. Kreuz Christi, sei mit mir.

O hl. Kreuz Christi, sei mein Vertrauen.

O hl. Kreuz Christi, sei mir ein wahrhaftiges Licht meiner Seele und Seligkeit.

O hl. Kreuz Christi, wende ab von mir alle feindlichen Waffen.

O hl. Kreuz Christi, entferne von mir alle Übel.

O hl. Kreuz Christi, giesse mir ein alles Gute, durch Dich o hl. Kreuz komme ich auf den Weg meiner Seligkeit.

O hl. Kreuz Christi, bewahre mich vor aller körperlichen Not.

O gekreuzigter Jesus von Nazareth, erbarme Dich meiner, damit der böse Feind von mir weichen möge, sichtbar und unsichtbar von nun an bis in Ewigkeit.

 

Zur Ehre des Leidens Jesu, zur Ehre seines teuren Blutes, zur Ehre seines schändlichen Todes, zur Ehre seiner hl. Menschwerdung und Auferstehung, wodurch er uns zu unserer Seligkeit hat bringen wollen.

 

So wahr, wie Jesus in der hl. Christnacht ist geboren worden,

so wahr, wie Jesus ist beschnitten worden,

so wahr, wie die hl. 3 Könige am 13. Tag Geschenke gebracht,

so wahr, wie Jesus am hl. Karfreitag ist gekreuzigt worden,

so wahr, wie Josef und Nicodemus Jesus vom Kreuze genommen und ins Grab gelegt,

so wahr, wie Jesus am 3. Tag von den Toten auferstanden und zum Himmel aufgefahren ist, ebenso inbrünstig hoffe ich, dass der Herr Jesus mich bewahren wolle gegen alle meine sichtbaren und unsichtbaren Feinde von nun an bis in Ewigkeit.

 

O Himmlischer Vater, in deine Hände empfehle ich meinen Geist. Jesus, Maria, Josef; begleitet mich zur ewigen Freude.

 

Gebet

O Herr Jesus, durch die Bitterkeiten, die du für mich am hl. Kreuze gelitten hast, besonders als deine allerheiligste Seele aus deinem allerheiligsten Leibe geschieden ist, erbarme dich meiner armen Seele, wenn sie aus dieser Welt scheiden wird. O Jesus, gib mir Mut, mein Kreuz mit dir zu tragen.

 

Lehre mich ohne Klagen zu leiden, in dem Leiden zu frohlocken und aus der Not eine Tugend zu machen. Die Allmacht des Vaters wolle mich bedecken, die Weisheit des Sohnes wolle mich regieren, die Gnaden und die Kraft des Hl. Geistes wolle mich bewahren; die Allerheiligste Dreifaltigkeit wolle mich aufnehmen und meine Seele bringen in das ewige Leben. Amen.

 

Kurze Anweisung

die verlorene Zeit und übel zugebrachten Jahre zu ersetzen und wieder hereinzubringen.

 

Folgende kurze Gebetlein wurden der hl. Mechthild von Christo geoffenbart:

 

O gütigster Jesu! Ich opfere die auf alle deine hl. Zeit, die du auf dieser Welt gelebt hast, zur Genugtuung und Ersetzung aller meiner übel zugebrachten Zeit meines Lebens. Ehre sei dem Vater; Vater unser; Ave Maria.

 

Gütiger Jesu! Ich opfere dir auf alle deine hl. Jahre, Monate, Wochen, Tage, Stunden, Augenblicke, Gedanken, Worte und Werke zur ewigen Ersetzung aller meiner übel zugebrachten Jahre, Monate, Wochen, Tage, Stunden, Augenblicke, Worte und Werke meines ganzen Lebens.

 

O gütiger Jesu! Ich opfere dir auf deine tiefste Demut anstatt meiner Hoffart; deine Geduld anstatt meiner Ungeduld; deine Reinigkeit anstatt meiner Unreinigkeit; deine unendliche Liebe anstatt meiner Launigkeit; all deine Tugenden und göttlichen Vollkommenheiten anstatt aller meiner unzähligen Sünden und Last meines ganzen Lebens: welche ich alle bereue aus Liebe zu dir; nehme mir auch kräftig vor eher tausendmal zu sterben, als dich noch einmal zu beleidigen. Amen.

 

Ehre sei dem Vater; Vater unser; Ave Maria.

 

Jesus, Maria und Josef ich liebe Euch, rettet Seelen. Jesus, Maria und Josef ich liebe Euch, rettet Seelen. Jesus, Maria und Josef ich liebe Euch, rettet alle Seelen.

 

O Maria, um deines seligen Hinscheidens willen, erflehe uns den Tod der Liebe.

 

Ablass-Gebet

O Herr Jesu Christi! Allgütiger Vater!

Ich bitte dich durch die Freude, so deine allerliebste Mutter Maria gehabt hat, als du ihr in der Nacht deiner Auferstehung glorreich erschienen bist: du wolltest mich erleuchten durch die Gaben und Gnaden des hl. Geistes, damit ich würdig werde die ganze Zeit meines Lebens alle Tage und Stunden deinen hl. Willen zu vollbringen. Der du lebst und regierst mit Gott dem Vater in Einigkeit des hl. Geistes in Ewigkeit Amen.

 

 

Die liebe Gottesmutter bittet dich, bete täglich den Rosenkranz.