Der Rosenkranz für die Ungeborenen

   

Die kleinen Perlen, auf denen das Ave-Maria gebetet wird, waren hellblaue Tränentropfen mit ungeborenen Babies darin.

 

Die grossen Perlen waren Blutstropfen in Kreuzesform.

 

Das Kreuz war aus glänzendem Gold.

 

 

gemäss den Wünschen Unserer Lieben Frau:

 

(Beginne damit, den Rosenkranz zum Himmel zu heben, und sprich:)

 

Himmlische Königin, mit diesem Rosenkranz binden wir alle Sünder und alle Nationen an Dein Unbeflecktes Herz.

 

(Dann folgt das Kreuzzeichen:)

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

Himmlischer Vater, während dieser weltweiten Krisenzeit, lasse alle Seelen ihren Frieden und ihre Sicherheit in Deinem Göttlichen Willen finden. Gib jeder Seele die Gnade zu verstehen, dass Dein Wille „Heilige Liebe im gegenwärtigen Augenblick“ bedeutet.

 

Wohlwollender Vater, erleuchte jedes Gewissen, damit es erkennt, wo es dem Willen Gottes widerspricht und auf falschen Wegen geht. Schenke der Welt die Gnade umzukehren und die Zeit, diese Umkehr in die Tat umzusetzen. Amen.

 

Göttliches Kind Jesus, mit diesem Rosenkranz bitten wir Dich, von dem Herzen der Welt die Bereitschaft wegzunehmen, die Sünde der Abtreibung zu begehen. Entferne den Schleier der Täuschung, den Satan über die Herzen gelegt hat, der sexuelle Freizügigkeit als Freiheit erscheinen lässt und entlarve ihr wahres Gesicht – eine Sklaverei der Sünde.

 

Lege über das Herz der Welt eine neue Ehrfurcht, die das Leben von der Empfängnis an achtet.“

 

Ich glaube an Gott …

 

Alle Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist. Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

 

Vater unser …, nach der Meinung des Heiligen Vaters.

 

Drei Ave Maria… um die Tugenden des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe und dann ein:

 

Alle Ehre sei dem Vater…

 

Fatimagebet:

O mein Jesus, verzeihe uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle, führe alle Seelen in den Himmel, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.

 

Stossgebet für die Ungeborenen:

Jesus, schütze und rette die Ungeborenen!

 

Jedes nun folgende Gesätz betrachtet ein Geheimnis und besteht aus:

 

Vater unser, 10 x das Gegrüsst seist du Maria und ein Alle Ehre sei dem Vater. Dann das Fatimagebet und das Stossgebet für die Ungeborenen.

 

Gebet nach dem Rosenkranz:

 

Sei gegrüsst, o Königin, Mutter der Barmherzigkeit; unser Leben, unsere Wonne und unsere Hoffnung sei gegrüsst! Zu Dir rufen wir verbannte Kinder Evas; zu Dir seufzen wir trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen. Wohlan denn, unsere Fürsprecherin, wende deine barmherzigen Augen uns zu und nach diesem Elend zeige uns Jesus, die gebenedeite Frucht Deines Leibes. O gütige, o milde süsse Jungfrau Maria.

 

Bitte für uns, o Heilige Gottesmutter, auf dass wir würdig werden der Verheissungen Christi.

 

O Gott, Dein eingeborener Sohn hat uns durch Sein Leben, Seinen Tod und Seine Aufer-stehung die Schätze des ewigen Lebens erworben. Gewähre uns, wir bitten Dich inständig, dass wir, indem wir diese Geheimnisse im überaus heiligen Rosenkranz der Allerseligsten Jungfrau Maria betrachten, dazu fähig werden, nachzuahmen, was sie enthalten und zu erlangen, was sie verheissen. Darum bitten wir durch Ihn, Christus, unsern Herrn. Amen.

 

Für das Anliegen und das Wohlergehen unseres Heiligen Vaters;

Papst Benedikt XVI:

 

Vater unser …

 

Gegrüsset seist du, Maria …

 

Alle Ehre sei dem Vater …

 

Heiliger Josef, nehme dich mit deiner Fürsorge und der Macht Deiner Fürbitte aller Kinder, der Geborenen und der Ungeborenen, sowie ihrer Eltern liebevoll an.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

 

Mutter Maria sagt:

Im ersten Geheimnis betet ihr um meinen Schutz. Dies kann mein mütterlicher Schutz für die Ungeborenen sein.

 

Im zweiten Geheimnis ruft ihr meine Führung an, welche eine Eingebung an Mütter sein kann, ihr Kind nicht abzutreiben oder an Regierende, die Abtreibung zu bekämpfen und an Religionsführer, etwas dagegen zu unternehmen.

 

Das dritte Geheimnis ist für die Bekehrung der Seelen. Niemand kann bekehrt werden oder denken, er sei bekehrt, wenn der die Abtreibung noch unterstützt.

 

Das vierte Geheimnis ist für alle Regierenden. Es ist von höchster Priorität, dass die gesetzliche Abtreibung abgeschafft wird. Die Zukunft der Welt hängt davon ab.

 

Das fünfte Geheimnis ist für alle Religionsführer, dass die Stellung nehmen gegen die Abtreibung. Die Abtreibung nicht zu bekämpfen heisst sie unterstützen.

 

 

Beim Rosenkranz der Ungeborenen handelt es sich um einen besonderen Rosenkranz, der laut den Anweisungen der Gottesmutter hergestellt wurde. Er kann beim Parvis-Verlag, route de l’Eglise 71, 1648 Hauteville (Schweiz) bezogen werden.


http://www.parvis.ch/  E-Mail: buchhandlung@parvis.ch,
Tel. 026 915 93 93, Fax 026 915 93 99.

 

 

7. Oktober 1997, Fest des Hl. Rosenkranzes:

Die Jungfrau erscheint Maureen Sweeney. Die Himmlische Mutter kommt in weiss; vor ihr schwebt ein ungewöhnlicher Rosenkranz:

 

die Vater-Unser-Perlen sind Blutstropfen aufgereiht zu einem Kreuz,

die Ave-Maria-Perlen sind hellblaue Tränen mit ungeborenen Babys,

die Ave-Maria-Perlen sind hellblaue Tränen mit ungeborenen Babys darin,

das Kreuz in strahlendem Gold.

 

Die Jungfrau sagt: «Ich komme als Prophetin dieser Zeit. Mit diesem Rosenkranz den du hier siehst, beschenkt euch der Himmel mit der Waffe, die das Übel der Abtreibung überwinden wird. Der Himmel weint angesichts der Folgen dieser grossen Sünde. Die Geschichte der Nationen und die Zukunft aller Menschen sind wegen dieses ungeheuerlichen Verhaltens gegenüber dem Leben, diesem grossen Gottesgeschenk verändert worden. Das Übel der Abtreibung kann durch eure Anstrengungen und durch Meine Gnade bezwungen werden.

 

Als nach dreieinhalb Jahren dieser handgearbeitete Rosenkranz fertig war und zur Verbreitung kam, gaben Jesus und Maria folgende Verheissungen über diesen einzigartigen Rosenkranz:

 

«Ich versichere dir, Meine Tochter, dass jedes «Ave-Maria» von einem liebenden Herzen gebetet, eines dieser unschuldigen Leben vom Tode der Abtreibung rettet. Dies ist eine besondere Gnade, die an diesen Rosenkranz gebunden ist. Er soll immer zum Gebet gegen die Abtreibung gebraucht werden.»

 

Gottesmutter Maria sagt: «Ich möchte dir etwas zeigen.» Sie zeigt den Rosenkranz der Ungeborenen der um eine schöne goldene Krone gewunden ist. «Dies ist Meine Siegeskrone. Schau sie dir an und erkenne, dass dieser Rosenkranz für die Ungeborenen ein grundlegender Bestandteil Meines Sieges ist, sowohl in den Herzen als auch in der Welt.»

 

Gott allein ist der Geber des Lebens und nur Er darf es auch wieder nehmen. Immer wenn der Mensch sich die Rolle Gottes anmasst, wird die Welt auf ewig verändert.

 

Wenn ihr in der Heiligen Liebe lebt - das bedeutet, euer Herz liebt - dann werdet ihr in der Welt um euch herum Liebe erfahren. Wenn ihr das Böse in euren Herzen tragt, so wird sich in der Welt um euch herum Böses ausbreiten. Böses bringt Böses hervor. Liebe bringt Liebe hervor.

 

Jesus: «Meine Mutter hat euch den Rosenkranz der Ungeborenen gegeben, um den grossen Irrtum und die gravierende Sünde der Abtreibung zu überwinden. Ich werde nicht müde, diesen Rosenkranz anzuhören. Er ist Balsam für Mein verwundetes Herz.»

 

Mutter Maria: «Noch nie in der Geschichte der Menschheit wurde die Mutterschaft so missverständlich und unterbewertet. Niemals zuvor war das Leben der Ungeborenen in solcher Gefahr. Betet vertrauensvoll mit den Perlen des Rosenkranzes, den ich euch genschenkt habe, dann werden die Pläne Satans vereitelt und die natürliche Mutterschaft wird wieder in ihren ursprünglichen hohen Rang erhoben werden.

 

Quelle: Werk der Heiligen Liebe